top of page

CREATIO EX NIHILO, BIG BANG OR A BLACK HOLE? TEIL 1

"Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst und wirr, Finsternis lag über der Urflut und Gottes Geist schwebte über dem Wasser. Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht."

Einleitung

Hat Gott, ein Gott die Welt erschaffen aus seinem Wort oder wider-spricht diese theologische Aussage jeglicher wissenschaftlicher Erkenntnis und Weltdeutung? War es doch der Urknall, gibt es Paralleluniversen - gerade hat "Everthing Everyhwere All at Once" mit diesem Thema den Oscar 2023 mit diesem Thema gewonnen oder existieren gar mehrere Wahrheiten? Eine sponnende Frage, finde ich. (Vgl. Spiegel online)


Die Wirklichkeit in den Schöpfungsmythen

Gott schuf die Welt (Creatio Ex Nihilo - Die Erschaffung aus dem Nicht) beginnt der erste der beiden biblischen Schöpfungsberichte. (Gen 1,1-3) (1). ). Die beiden Schöpfungsberichte, wie auch die Schöpfungsmythen zahlreicher Kulturen, sind keine Werde -, sondern Wesensgeschichten. Sie berichten, wie die Welt ist, und wie der Mensch in dieser Welt versteht. Biblisch gesprochen der Mensch als Mann und Frau (sic!) sich die Erde untertan machen, was die einzigartige Stellung des Mensch gegenüber der Natur betont (Anthropozentrik). Herrschen und sich die Welt untertan machen meint im biblischen Sinn eben nicht die Welt auszubeuten, sondern fürsorglich mit ihr umzugehen, so wie ein guter König sich um sein Reich und seine "Untertanen" bedeutet Ausbeutung, sondern dass er sich um das Wohlergehen seines Landes und seiner Bewohner fürsorglich kümmert. Die Aufgabe des Menschen als Krone der Schöpfung besteht im Behüten und Bewahren. (Vgl. Gen 2). (2)

Modern

Mitnichten wollen die verschiedenen Schöpfungsmythen aller Kulturen die Entstehung der Welt und des Menschen eine naturwissenschaftliche Wahrheit beschreiben, sondern diese Geschichten enthalten eine mythologische Wahrheit. (3) Mit den archetypischen Bildern und Symbolen erzählen sie von einer Wahrheit, die größer ist als die Naturwissenschaftliche (Thorwald Detlefson). Moderne Mythen

Heutzutage lassen sich diese Archetypen sowohl in Träumen, in Märchen, Legenden, Mythen und Sagen finden als auch in zahlreichen Filmen und in Videoclips finden, m.a.W. sie enthalten religiöse Symbole und Bilder (Vgl. C.J. Jung (4)


)Insofern sind Filmemacher die heutigen Erzähler dieser "heiligen Erzählungen" der Menschheitsgeschichte (Neil Postman). Sie sind Bilder des Monomythos, den der Relgionswissenschaftler und Mythenforscher Josel Campell in seinem Buch "Hero with a thousand faces" . Cambell konnte nachweisen, dass diese alten und neuen Erzählungen eine typische Struktur aufweisen. Der Held muss auf seiner Heldenreise 12 Stufen überwinden. (Vgl. The Hero's Journey)

„…all story telling, consciously or not, follows the the ancient patterns of myth and that all stories, from the crudest jokes to the highest flights of literature, can be understood in terms of the HERO JOURNEY: the monomyth……such models are accurate models of the working of the human mind, true maps of the psyche“ (Vogler, 1998, 10f)


(4) Nach Georg Seeßlen lassen sich in allen Geschichten vier Metastruktturen finden.

1. Woher komme ich? Wer bin ich? Wohin gehe ich?

2. Drei Grundmotive:

  • Sündenfall, Verstoßung und Entfremdung

  • Opfergang, Identitätsverlust und Verwandlung

  • Erlösung, Erhöhung und Symbiose

3. Die Verbindung mit dem Väterlichen, Mütterlichen und Kindlichem 4. Ordnung des Kosmos (Himmel), Erde und Hölle

Welche Erkenntnisse können die Naturwissenschaften zur Entstehung des Kosmos und der Werde beitragen? Siehe dazu Creatio Ex Nihilo, Big Bang, or A Black Hole? TEIL Teil 2 .

________________________ Anmerkungen:

1. Worte erschaffen Wirklichkeit. Das weiß jeder Demagoge und jeder Verschwörungstheoretiker nur zu gut. Ohne eine begriffliche Repräsentation gibt es nicht. Als Beispiel mag man auf Jonathan Swift Satire "Die Reisen des Gulliver" . Gulliver trifft einer seiner vierten und letzten Reise gelangt in das Land der Houyhnhnms. Die Sprache des extrem Rationen Wesen kennen kein Wort für Lüge, also wissen sie auch nicht, was eine Lüge ist. Vgl. auch J.E. Berendt, Nada Brahma - die Welt ist Klang. Auch gesprochene Worte haben einen Klang.


2. Als Beispiel sei hier der Film "The Lion's King" . Jede Person besitzt ein negatives Altter Ego. Das Gegenbild des Königs ist der Tyrann, verkörpert von Simbas Onkel Ska.

3. Bezüglich der Schöpfungsmythen siehe dazu "Schöpfungsmythen der Menschheit auf mdr wissen.

4.C.G. Jung beschreibt 12 Archetypen unseres kollektiven Unbewussten.

1. Der Weise; 2. der Unschuldige; 3 Entdecker; 4. der Herrscher; 5 der Schöpfer; 6. der Pfleger; 7. der Magier; 8. der Held; 9. der Rebel; 10. der Liebhaber, 11. der Narr; 12 der Weise. (zit nach: Die 12 Archetypen nach Carl Gustav Jung, Gedankenwelt, abgerufen am 14.3.2023 um 10.00 Uhr


.

iterarur zu Cambelll - Bilder der Heldreise Siehe stellvertretend sei hier auf "LIKE A P"AYER" von Madonna verwiesen.

4.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page