Geschichten vor und hinter der Kamera

Inhalt


  • Editorial

  • Vorschau: Hainewalde zum Dritten: Shooting im Schloss Hainewalde. September 2021

  • SPECIAL FEATURE: Die geheimnisvolle Welt des BDSM Shootings

  • Begegnungen: Lydia Butscher alias little_lr

  • Bild des Tages

1. Editorial

Ende August hatte ich die Möglichkeit an einem Special Event zum Thema BDSM teilzunehmen, organisiert von www.gefangene-gedanken.de . Zwei Rigger "verschnürten" zwei Model in unterschiedlichen Varianten. Die Kunst des Bondage stand dabei im Focus. Eingeladen waren Zuschauer und maximal drei Fotografen. Mehr dazu im SPECIAL FEATURE.

2. Vorschau: Hainewalde zum Dritten. Shooting im Schloss Hainewalde in der Oberlausitz.


Erneut bekamen Hubert Bauer und ich die Gelegenheit in diesem sagen ehrwürdigen Gebäude ein Shooting zu veranstalten. Auf mehrere Etagen gibt es jede Menge Stellen für fantastische Aufnahmen, vom einer kleiner Bibliothek, ein großer Ballsaal im 4. Stock und viele andere Räume. Besonders hervorzuheben ist die grandiose Außentreppe, die im Film "Grand Budapest Hotel" als A

ßenkulisse diente. Das das Schloss seit geraumer Zeit renoviert wird, so dass es für Hubert Bauer und mich vermutlich die letzte Gelegenheit in diesen Gemäuer fotografieren zu können. Unsere Models diesmal sind Eileen Sue und Luci_KKK, die auch 2020 dabei waren sowie Sarah Smith, die für unser Projekt gewinnen konnte. Sie lernte ich dem 2. Shooting im Hotel Zeilitzheim 20216 kennen. Dazu kommt noch der Fotograf Michael Essig.

Hainewalde 2020

Hainewalde 2017

3. SPECIAL FEATURE: Die geheimnisvolle Welt des BDSM. Von Yvette Costeau.

4. Begegnungen: Lydia Butscher alias llittle_lr

Lydia hab ich kennen gelernt, als wir in Island zusammen mit anderen Fotografen und Models knapp 14 Tage an vielen faszinieren Orten fotografieren konnten. Es war toll mit Lydia zu arbeiten. Danke Lydia Mein Künstlername ist Llittle_lr. Ich bin ein Hobbymodel aus Österreich. Vor drei Jahren habe ich mit dem Model begonnen. Zum Modeln bin ich durch eine Bekannte gekommen, die auch ein Hobbymodel ist. Sie hat den Kontakt zum einem Fotografen hergestellt. Diese Erfahrung war sehr beeindruckend. So habe ich das das Modeln für mich als Hobby entdeckt.

Vorher hatte ich nur sporadisch alle paar Jahre mal ein Shooting.

Als Model zu arbeiten macht mir sehr viel Spaß. Dabei kann ich immer wieder in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen und neue Erfahrungen machen. Ich finde es sehr spannend neue Menschen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. So kann ich ab und zu dem Alltag entfliehen. Die Shootings, an die ich mich besonders gern erinnere, sind die Shootings mit Tieren, z.B. Vogelspinnen, oder das Annabelle- und Schneeköniginshooting.


Ich mag es neue und besondere Locations im In- und Ausland zu sehen und dort zu shooten. Besonders mag ich Lostplaces. Die Zeit in Island war auch wunderschön. Es war etwas besonderes die Hotspots für sich alleine zu haben, da zu dieser Zeit sehr wenig los war.


5. Bild des Tages


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Photo Stories 1/2021

Geschichten vor und hinter der Kamera